Autor: dachfarmerin

Kletter-Kratz-Kuschel-Baum

Schon vor dem zweiten Morgenkaffee klingelt es am Tor. „Das ist der Baum“ rufe ich zu Bernd nach oben in den zweiten Stock, schnappe mir den Hausschlüssel und laufe nach draußen. Ein gelber Bus steht auf der Straße – DHL!Continue reading

Drei plus Zwei = Freude pur

  Ein Sommernachtstraum Prolog Wenn wir mißfallen tun, so ist’s mit gutem Willen; Der Vorsatz bleibt doch gut, wenn wir ihn nicht erfüllen. Zu zeigen unsre Pflicht durch dieses kurze Spiel, Das ist der wahre Zweck von unserm End undContinue reading

Neulich am digitalen Stammtisch…

Menschenrechte fördern setzt Interkulturelle Kommunikation voraus. Hier hätte ich mir von Soroptimistinnen „eigentlich“ mehr erwartet, als das zusehends lauter werdende: „Alle ganz schnell in ein möglichst fernes Land zu schicken.“

Für Mocka

Wir gingen den Hügel hinauf. Die Katze saß auf meiner Schulter und fluchte leise. Als wir oben waren, beugte sie sich plötzlich vor und krallte die Luft. Da entstand ein Riss im Himmel. Als bestünde er aus Seide. Der ganzeContinue reading

Schwarzer Rettich lässt Weißen vor Neid erblassen

„Was ist das denn, kann man das essen?“ Runzelt Bernds Stirn, beim Anblick meiner heutigen Ernte. „Das will ich doch hoffen, gibt’s nämlich heute Abend mit frisch gebackenem Brot.“ Antworte ich selbstbewusst, während mein Blick auf die restliche Ernte fällt,Continue reading

Dachfarm goes public

Urban Gardening in Worms – Carmen Kästner und Bernd Ackermann züchten erfolgreich Gemüse, titelt die Wormser Zeitung. Zugegeben – etwas peinlich war mir die Sache schon, denn was ist schon besonderes am Gemüseanbau im eigenen Garten? Unzählige Schrebergartenkolonien gibt esContinue reading

Kresse

Ich will ein Garten sein

Ich will ein Garten sein, an dessen Brunnen die vielen Träume neue Blumen brächen, die einen abgesondert und versonnen, und die geeint in schweigsamen Gesprächen. Und wo sie schreiten, über ihren Häuptern will ich mit Worten wie mit Wipfeln rauschen,Continue reading

Aus Schaden wird man klug

„Das musst Du Dir angucken!“ Reißt mich Bernd aus meinem geliebten Morgenritual des Kaffeekochens. „Was’n los, bin noch beim Milchschäumen und hab‘ noch keinen Kaffee getrunken“, murmele ich halblaut vor mich hin. „Das Gemüse – lauter Löcher in den BlätternContinue reading

Hitzezeit – Mulchzeit

Jetzt ist es soweit: Alle Regentonnen sind leer und die Beete sehnen sich nach Wasser und Sonnenschutz. Gut, dass ich im Frühjahr Vorsoge getroffen und den Rasenschnitt in getrockneter Form aufbewahrt habe. Wobei – auf einen Teil des Heus mussteContinue reading

Johanninüsse

Endlich ist es so weit, seit nunmehr elf Tagen schwimmen die Walnüsse in Wasser. Zwei- bis dreimal täglich entfernten wir eine immer dunkler werdende Brühe um sie durch frisches Nass zu ersetzen. Die Nüsse sehen jetzt fast schwarz aus undContinue reading

Johannistag

Das wird nicht mein Tag – so mein erster Gedanke als mein Blick durchs Fenster auf einen tristen, wolkenverhangenen Himmel trifft. Noch vor Tagen wurden wir von der Sonne gebrutzelt und jetzt das! „Überwiegend dichte Bewölkung ist mit Ausnahme desContinue reading

Bundeswehr raus aus den Schulen

Seit einiger Zeit empfinde ich heftiges Unbehagen über die Ausrichtung der Werbemaßnahmen der Bundeswehr an Schulen. Man muss nicht allzu lange recherchieren, um sich ein Bild zu machen, wie sich die Bundeswehr bei jungen Menschen gerne darstellt. Aufwändige Print- undContinue reading

Auspflanzt is

Endlich ist es so weit – der Frühling kitzelt mich schon am Morgen mit seinen Sonnenstrahlen in der Nase und ich beschließe, dass die Kümmerlinge von der Fensterbank verschwinden werden. Die Dachbeete rufen und die Anzuchtkistchen bergen eine kostbare FrachtContinue reading